Ver(w)irrte Fahrradtouristen, die im „Rudel“ eine Fahrradkarte studieren und sich nicht sicher sind, wohin es weitergehen soll, gehören nunmehr der Vergangenheit an.

Das in den Niederlanden so beliebte Knotenpunktsystem hat nun auch in unserer Region Einzug gehalten.

Zur Vorbereitung einer Fahrradtour benötigt man zwar noch eine Karte, in der die Knotenpunkte verzeichnet sind. Diese kann aber während der Tour in aller Ruhe in der Gepäcktasche verschwinden, denn während der Tour benötigt man nur noch ein kleines Stück Papier oder z.B. Malerkrepp, auf dem man die nacheinander abzufahrenden Knotenpunkte notiert hat. Radeln nach Zahlen. Sie radeln von Knotenpunkt zu Knotenpunkt.

Ein wirklich sehr einfaches System.
Die Übersicht unseres Knotenpunktsystem finden Sie hier!

Fahrradkarten gibt es ab 2,95 € in unseren Tourist Informationen.