Moor- und Fehnmuseum Elisabethfehn

muf_fotomontage

In zwei Ausstellungshäusern und auf dem Außengelände zeigen wir wie die Hochmoore entstanden sind, wie der Mensch die Moore im Oldenburger Land geprägt hat, warum Elisabethfehn die Wiege der industriellen Torfgewinnung ist und was wir heute an den Hochmooren haben.

Auf dem Außengelände gibt es viel zu entdecken: riesige Maschinen der Torfindustrie, Torfschiffe, ein Moortretbecken, einen Moorlehrgarten und ein 8 m hohes »Moorpegelplateau«

Öffnungszeiten:
15. März – 31. Okt., Di – So 10.00 – 18.00 Uhr (Einlass bis 17.30 Uhr)
Für Gruppen kann auch ein anderer Termin vereinbart werden.
Zwischen November und Februar Besuche bitte vorher anmelden.

 

Weitere Informationen:
Moor- und Fehnmuseum
Oldenburger Str. 1
26676 Elisabethfehn
Telefon: 0 44 99 / 22 22
Telefax: 0 44 99 / 7 44 77
E-Mail: moor-u.fehnmuseum@t-online.de
Homepage: http://www.fehnmuseum.de/